Blog Hosting – Freehoster oder doch lieber kommerzielle Hoster ?

Unter Webhosting, versteht man das Angebot eines Providers (Webhosters) zur Unterbringung von Webinhalten auf einem Server der an das Internet angeschlossen ist. Der Webhoster stellt dabei Speicherplatz auf einem Webserver zur Verfügung, welcher von Privatpersonen und Unternehmen genutzt werden kann. Je nach Hostingangebot hat der User die Möglichkeit, seine Website, Bilder, Videos oder Dokumente auf seinem Webspace abzulegen oder eine kostenlose Blogsoftware (WordPress etc.) zu installieren. Es gibt kommerzielle Angebote und „Hosting kostenlos“, welches von Freehostern zur Verfügung gestellt wird.
Der Umfang der Web-Hosting-Dienstleistung kann sehr unterschiedlich sein. Angefangen von Einsteigerangeboten bis hin zu Profipaketen mit MySQL, PHP oder ASP. Möchte man seinen eigenen Blog selbst installieren, erfüllen Einsteigerangebote (Webvisitenkarte etc.) nicht die Anforderungen.

Da der Markt teilweise aufgrund vieler Klein- und Kleinstanbieter sehr unübersichtlich geworden ist und stetigen Veränderungen unterliegt, müssen Webspaceangebote genau analysiert werden. Eine Übersicht für kommerzielles Webhosting bieten spezialisierte Internetportale wie die Webhostlist oder die regelmäßigen Providerlisten der Fachzeitschriften. Hier finden sich bekannte Branchengrößen wie 1und1, Host Europe, Strato und Co., aber auch spezialisierte Unternehmen wie Hosting-Agency mit Webhosting für Blogs, Shops oder Typo3, wieder.

Für viele private Seitenbetreiber stellt sich mit der zunehmenden Zahl von Freehostern die Frage, ob es noch sinnvoll ist ein kommerzielles Webspaceangebot zu nutzen. In den technischen Ausstattung unterscheiden sich kostenlose und kostenpflichtige Anbieter kaum noch. Oft wird durch eine aktive Community, in der sich die User gegenseitig helfen, ein besserer zeitnaher Kundensupport geboten.
Möchte man den eigenen kostenlosen Blog bei einem Freehoster installieren gilt es einiges im Vorfeld zu beachten. Wichtige Kriterien bei der Auswahl des Anbieters sind der Leistungsumfang, die Anbindungsgeschwindigkeit, die Werbefreiheit und vor allen Dingen Zusatzleistungen wie z.B. die Möglichkeit zur Erstellung von Sicherungskopien (Datenbanksicherung etc.); deren Fehlen im Ernstfall das Aus der Website bedeutet.
Möchte man seinen eigenen privaten free Blog starten und verfügt nicht über das erforderlichen Wissen zur Installation eines Weblogs, empfehlen wir Bloghoster für kostenlose Blogs.

Zu den grösseren deutschsprachigen Anbietern von Freehosting gehört die Firma Websuche Search Technology GmbH & Co. KG mit ihren diversen Marken (u.a. Kilu, Byto, Freehoster.ch), die Firma Funpic.de AG mit ihren Marken Funpic und Ohost, Lima-City, bplaced und deren Zweitprojekt Square7 sowie Space².